Funktionsanalyse -I-

Registriertechnik beim voll- und unbezahnten:
Ganzheitsanalyse: Postprothetische-Analyse

Vortrag und Demonstration am Patienten

Die Funktionsanalyse verfolgt die logische Konsequenz der physiologischen Entwicklung, das heisst, das Erleben physisch wie psychischer Art. Ebenso sind soziale Aspekte verantwortlich für den Zustand des Menschen im Zeitpunkt der analytischen Erfassung. Die Tatsache, dass es sich um ein lebendes Wesen handelt, lässt die herkömmlichen Lehrmeinungen, die von wissenschaftlichen Normierungen ausgehen, in den Hintergrund treten. Der betroffene Mensch ist vorrangig und trägt ein grosses Mass an Verantwortung für sein vergangenes, gegenwärtes wie zukünftiges Leben, erleben. Erst die Kenntnisse von Vergangenheit und Gegenwart lässt schlüssige Massnahmen ergreifen.

 

Alle Seminare und Vorträge können Praxis- oder Laborintern organisiert und durchgeführt werden. Es sind auch Seminare kombiniert mit Vorträgen oder Seminarkombinationen möglich.

Das Lerch Concept ist nur dem Patienten verpflichtet, funktionell begründet und frei von Markteinflüssen.

Die Seminare werden nach den Richtlinien des Beirates Fortbildung der BZÄK mit der DGZMK empfohlen und als Fortbildungsnachweis anerkannt.

 

 

 

 

 

 

 

Kurse

Datum Anlass
Gesamtes Programm